zurück zum seitenanfang
Flexibilität nutzen – Korrektur und Veränderung in flexibler Bettung

Übersicht

Die Tuchschale wurde mit dem Ziel entwickelt, eine bestmögliche Positionierung bei Erhalt von Eigenbewegungen zu gewährleisten.

Sie ist eine durch Eigenaktivitäten des Patienten in sich veränderbare Sitzschale und die Antwort auf die Nutzung der Eigenpotentiale des Patienten, in bestmöglicher korrigierter Sitzposition. Sie wird deshalb technisch als „flexible Sitzversorgung“ bezeichnet.

Der Patient arbeitet nicht mehr gegen seine Sitzschale, was zu Druckstellen und Schmerzen führt, sondern die individuelle, anatomische Bettung folgt sowohl einfachen Bewegungsabläufen als auch komplizierten Bewegungsmustern, was eine längere Verweildauer und höhere Akzeptanz gegenüber dem Hilfsmittel ermöglicht. 

Trotz der Bewegungsmöglichkeiten ist eine tonusregulierte Repositionierung in die korrigierte Sitzposition jederzeit möglich. 

Patienten mit einem Hypotonus können ihre Eigenaktivität nutzen, erhalten und schulen, damit sie ein Gefühl für Bewegungen und Bewegungsabläufe entwickeln. 

Bei Patienten mit einem Hypertonus kommt es zu einer deutlichen Entspannung, aufgrund der geringeren Druck- und Zugwiderstände. 

In konventionellen Sitzschalen kommt es häufig bereits nach sehr kurzer Zeit zu Depositionierungsbemühungen des Patienten. Unser Tuch ermöglicht es dem Patienten sich frei von technischen Drehpunkten zu bewegen.  Diese Art der betont körpernahen Versorgung ermöglicht sogar die Rotation der Wirbelsäule. Dies hat sowohl ein Gefühl von „Freiheit“ trotz Positionierung als auch positive Auswirkungen auf Schmerzlinderung, Orientierungsfähigkeit, Körperwahrnehmung, Aufmerksamkeitsschulung, Bewegungsgefühl und Propriozeption. 

Jede Tuchschale ist ein in unserer Manufaktur gefertigtes Unikat und immer auf die individuellen Gegebenheiten und Bedürfnisse des Patienten speziell angepasst.

Details

Die anatomische Schale liegt in einem freischwingenden Tuch. Dadurch können schon kleinste Körperbewegungen, auch in Rotation zugelassen werden.

Sowohl Rückenverstellung als auch Kantelung sind inklusive. Die Tuchschale ermöglicht eine korrigierte Positionierung  von einer sitzenden bis in eine nahezu liegende Position, ohne, dass sich die Position der Pelotten verändert. 

Das Fahrgestell hat geringe Außenmaße und das Untergestell wird immer individuell an die Bettung angepasst.

Erhalt der Möglichkeit für Eigenbewegungen, Schulung der Körperwahrnehmung, Orientierung, Aufmerksamkeit und Propriozeption werden durch die Tuchaufhängung ermöglicht.

Patienten mit schweren Deformitäten können bei stabiler Positionierung flexibel agieren. Soviel Halt wie nötig, bei soviel Bewegung wie möglich.

liegende Lagerung in flexibler Bettung
stufenlose positive Vorkantelung
Beispiel für eine spezielle Beinlagerung
Druckbremse zusätzlich zur Trommelbremse möglich

liegende Lagerung in flexibler Bettung

stufenlose positive Vorkantelung

Beispiel für eine spezielle Beinlagerung

Druckbremse zusätzlich zur Trommelbremse möglich

Varianten

In Abhängigkeit vom Eigenpotential der Patienten sind Variationen der Rückenlehnengestaltung möglich:

variante mit langem rückenteil
liegende Lagerung in flexibler Bettung

Variante mit langem Rückenteil

  • höhere Flexibilität
  • integrierte Kopfstütze möglich
  • separate, 3-dimensional einstellbare Kopfstütze möglich

Variante mit kurzem Rückenteil

  • für Patienten mit mehr Eigenpotential 
  • separate, 3-dimensional einstellbare Kopfstütze
  • Kopfstütze abnehmbar
  • erleichterter Transfer

Videos

Mithilfe von einigen Videos können wir Ihnen die Tuchschale näher vorstellen: aus theoretischer und aus praktischer Sicht.

Dafür haben wir mit den Filmen unserer Tuchschalen-DVD einen youTube-Kanal eingerichtet, den Sie direkt aufrufen oder abonnieren können: Tuchschale.

Beachten Sie bitte, dass Sie durch den Klick auf einen externen Anbieter wechseln, der eine Cookie-Politik betreibt. Wir verwenden keine Cookies.

© 1998 - 2018 RTM Rostock GmbH · Impressum · Datenschutzerklärung

Mitarbeiter unserer Firma sind rehaKIND-Fachberater.